Eckdaten unserer Chronik

(Druckvorlage)
Eckdaten unserer Chronik.doc
Microsoft Word-Dokument [26.5 KB]

1880  Offizielle Gründung. Genehmigung der Statuten

          Dirigent : Küster und Organist Lambert Mennicken

1888  Anschaffung einer Theaterbühne und erster Konzertabend

1896  Einweihung der ersten Vereinsfahne unter Teilnahme von   53 Vereinen

1896  Dirigent Anton Wilms

1907  Dirigent Leo Völl

1910  Dirigent Peter Quadt

1912  Erste Passionsspiele mit 80 Mitwirkenden.

          Regie : Jakob Laschet

1918  Dirigent Johannes Gigo

1926  Jacques Van den Hove wird neuer Chorleiter

1927  Dirigent Jakob Pohl

1929  Wiederaufnahme der Passionsspiele

1930  50 jähriges Vereinsjubiläum. Jakob Laschet wird Chorleiter.

1933  Passionsspiele werden wiederum mit großem Erfolg aufgeführt.

1938  Hans Laschet sr. übernimmt den Dirigentenstab seines

          Vaters.

1945  Zu Kriegsende zählte der Verein nur noch 4 Mitglieder. Umwandlung in einen gemischten Chor.

1946  Aufführung der Operette : Das Waldvöglein

1947  Eine neue Fahne ersetzt die verloren gegangene erste Fahne

1954  Der Chor steuert beim Neuaufbau der durch den Brand  zerstörten Pfarrkirche ein Kirchenfenster (St. Cäcilia) bei.

1955  75 jähriges Jubiläum mit Hochamt, Morgenfeier und

          Familienabend

1960  Umwandlung des Chores in einen Männerchor

1964  Rückumwandlung in einen gemischten Chor

1969  Auftritt in einer Radiosendung

1970  Teilnahme an der Aufnahme einer Schallplatte (FÖDEKAM)

1973  Wieder reiner Männerchor : Männergesangsverein St. Cäcilia 

          Eynatten

1975  Hans Laschet jr. übernimmt den Dirigentenstab

1977  Erstmalige Einstufung des Chores

1978  Konzertreise nach Butzbach (BRD - Hessen)

1980  100 jähriges Vereinsjubiläum . Der Verein erhält den Titel    

           „Königlich". Unter Mitwirkung der Landw. Jugendvereinigung 

           findet ein viertägiges Fest in einem 1.000 Personen fassenden 

           Festzelt statt.

1980  Teilnahme am ersten Sängertreffen (Wiederholungen bis 1992)

1993  1. Konzertreise nach Trusetal (BRD-Thüringen)

1994  Thorsten Corban übernimmt die Chorleitung

1997  Erstes Frühjahrskonzert in der heutigen Form

1998  Pierre Simon wird neuer Dirigent des Chores

1999  Teilnahme an einer Aufnahme für eine Weihnachts-CD

2000  Erster Tanz in den Mai in Zusammenarbeit mit der Kgl.      

          Harmonie Eynatten und der Landw. Jugendvereinigung

2002  Joseph-Henri Radermacher übernimmt die Chorleitung

2004  Auftritt im Krönungssaal der Aachener Rathauses

2005  125 jähriges Vereinsjubiläum mit Festabend, Open-Air

          Konzert und Gala Konzert

2006  Ausrichter des Dekanatstreffens der Chöre

2007  Mit Maria Mironova übernimmt in der Chorgeschichte

          erstmals eine Frau den Dirigentenstab!

2007  Benefizkonzert zugunsten der "Josephine Koch Stiftung".

2008  Erfolgreiche Konzertreise nach Stühlingen (Schwarzwald)

2010  Mehrtägige Konzertreise nach Zeltingen(Mosel)

2012  Chorreise 2012 nach Baden-Baden vom 17. bis 20. Mai

2015  Dirigentenwechsel, neuer Dirigent 

                       Luis Andres Castellanos Jiménez